Mein Vorgehen in der Beratung

Behandle die Leute so, als ob sie das wären was sie sein könnten
und hilf ihnen das zu werden, was sie werden könnten.
J. W. v. Goethe

Wertschätzend und Beziehungsorientiert

Als Berater begegne ich jedem Menschen mit Respekt und fördere einen Vertrauensrahmen in dem gesunde Entwicklung entstehen kann.

Ressourcen- und Handlungsorientiert

Jeder Mensch hat enormes Potenzial – jedes Team und jede Organisation eigene Fähigkeiten, um zu einer Lösung zu kommen. Ich mache mir zur Aufgabe, Sie darin zu unterstützen Ihres/Ihre zu entdecken und zu entfalten.

Zukunfts- und Lösungsorientiert

Meine Prozessarbeit erfolgt auf der Basis verschiedener psychologischer Schulen wie Tiefenpsychologie, Systemik, Transaktionsanalyse, Gruppendynamik, u.a.
Im Laufe der Beratung setze ich die Methoden, Modelle und Konzepte ein, die Ihrem Ziel dienen.
Mein Vorgehen ist dabei u.a. fragend, reflektierend, erweiternd, konfrontierend.

Vertragsvereinbarung

Das gemeinsam erarbeitete/vereinbarte Ziel, finanzielle, inhaltliche und zeitliche Rahmenbedingungen werden schriftlich festgehalten.
Alle beteiligten Parteien verpflichten sich mit Ihrer Unterschrift zur Einhaltung des Vertrages.

Transparenz

Als Berater garantiere ich jederzeit die Erklärbarkeit meiner Interventionen (Einsatz von Methoden, Vertragsklärung oder -änderung, Rollenklärung).

Vertraulichkeit

Jegliche in die Beratung eingebrachten Gesprächsinhalte behandle ich vertraulich.

Allparteilichkeit

Gegenüber in der Beratung beteiligten Personen nehme ich als Berater eine neutrale Haltung ein.
Ich bemühe mich, für jeden gleichermaßen Partei zu ergreifen. Ich bin unabhängig und nicht weisungsgebunden.

Qualität

Durch eigene Supervision und Weiterbildung gewährleiste ich eine bleibend hohe Qualität und Professionalität in der Beratung.

 

Abgrenzung zu anderen Beratungskonzepten

Coaching ist, wie oben erwähnt, zeitlich begrenzt, lösungs-, zukunfts- und handlungsorientiert.
Dadurch grenzt es sich klar von z.B. Therapie und Seelsorge ab.

Ich nehme mir die Freiheit, ggf. während der Beratung auf ein passenderes Beratungskonzept zu verweisen, wenn ich die Notwendigkeit dazu sehe. Das weitere Vorgehen im Coaching wird dann neu vereinbart. Bei Bedarf, habe ich die Möglichkeit Sie an Kolleginnen und Kollegen weiterzuempfehlen, die ihren Schwerpunkt in dieser Arbeit sehen.

 

Anti-Sekten-Erklärung
takeastep
und Verena Alber bestätigen
kein aktives oder passives Mitglied von Scientology oder Anhänger oder Sympathisant dieser Organisation zu sein oder sein zu wollen; keiner Tarnorganisation von Scientology oder ähnlichen Organisationen/sektenähnlicher Glaubensgemeinschaften anzugehören und/oder auch nicht deren Gedankengut zu verbreiten; nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard zu arbeiten, gearbeitet zu haben oder arbeiten zu wollen, oder geschult worden zu sein, geschult zu werden, oder geschult werden zu wollen; sektiererische Praktiken jeglicher Art abzulehnen und sich ausdrücklich davon zu distanzieren; sich von esoterischen Praktiken jeglicher Art eindeutig und klar zu distanzieren und diese nicht zu praktizieren und/oder in der Beratung einzusetzen.